Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Straftat...Visumspflicht... (Gelesen: 13.695 mal)
marie
Ex-Mitglied




Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Straftat...Visumspflicht...
Antwort #15 - 03.04.2004 um 12:30:15
 
Lieber Hartmut........

Ich bin ein fröhlicher, optimistischer Mensch, ich habe generell keine Vorurteile gegenüber irgend jemanden und sollten sich doch solche Gefühle bei mir einschleichen, versuche ich sie ganz schnell zu relativieren bzw. mir mein eigenes Bild zu machen.
Mir sind Vorurteile gänzlich zuwider, ja...sie machen mich sogar wütend.

Leider ist es wirklich so, dass ich in der vergangenen Zeit das Pech hatte nur mit Blödär... Laut lachend (oh ja!) etwas zu tun zu haben, die leider auch noch Beamte waren. Sodass ich wirklich überrascht war nach sehr sehr sehr langer Zeit mit "jemand netten" zu tun zu haben.  [beifall=beifall.gif]

That´s it.

Oh, erst gestern haben wir uns wieder an unseren Standesbeamten in Bad-Go erinnert, der uns sehr sehr geholfen hat ( und zunächst sah er so grimmig aus), ein wirklich super lieber Kerl (obwohl  in der CDU  Zwinkernd ) an den wir gern zurück denken.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Hartmut_Krentz
Full Top-Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!


Beiträge: 449
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Deutsche/r im Ausland
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Straftat...Visumspflicht...
Antwort #16 - 03.04.2004 um 12:45:27
 
Was hat denn nun die Parteizugehoerigkeit damit zu tun
ob ein Beamter nett und hilfbereit ist oder nicht???
Muesstest Du mir mal erklaeren besteht wirklich dringender Bedarf. Auf den AHBs, meine Erfahrung und wohl auch die von vielen anderen sitzen nette und manchmal auch weniger nette, hilfsbereite und weniger
hilfsbereite die man je nach Gusto vielleicht ja uch persoenlich als Bloeda........  bezeichnen kann. Das aendert aber nichts daran dass diese Beamten und wohl teilweise auch nur Verwaltungsangestellte einen
gewiss nicht leichten Job haben, Stichwort komplizierte
und teilweise unklare rechtslage etc. und dann muessen
sich diese Damen und Herren bei ihrer gar nicht so
tollen Besoldung auch noch jeden Tag im Dienst jede
Menge  "Maerchen" anhoeren dass ist jetzt nicht Stammtisch sondern schlicht und einfach realitaet.
Du und Dein Mann Ihr habt beide ein Problem wie viele andere auch, fuer dieses problem seit Ihr in erster
Linie erstmal selbst verantwortlich und nicht die
boesen, boesen Beamten.
Dieses nur mal von meiner Seite und die Dinge etwas
zurechtzuruecken. Mich macht es naemlich sauer wenn
Menschen so oberflaechlich urteilen und meinen ihre
Problem muessten von anderen geloest werden und wenn dies nicht ruck-zuck geht sind die anderen
Schuld.
Nichts fuer ungut, aber das musste mal raus
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
marie
Ex-Mitglied




Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Straftat...Visumspflicht...
Antwort #17 - 03.04.2004 um 14:34:42
 
>>>Was hat denn nun die Parteizugehoerigkeit damit zu tun ob ein Beamter nett und hilfbereit ist oder nicht???<<<

Das mit der CDU wahr eher ironisch gemeint; es gibt aber durchaus andere Parteien die ausländerfreundlicher sind.

>>>Auf den AHBs, meine Erfahrung und wohl auch die von vielen anderen sitzen nette und manchmal auch weniger nette, hilfsbereite und weniger hilfsbereite die man je nach Gusto vielleicht ja uch persoenlich als Bloeda........  bezeichnen kann. Das aendert aber nichts daran dass diese Beamten und wohl teilweise auch nur Verwaltungsangestellte einen gewiss nicht leichten Job haben, Stichwort komplizierte und teilweise unklare rechtslage etc.<<<

Zum ersten Teil;habe ich irgendetwas anderes behauptet? Zweitens; bei komplizierter und unklarer Rechtslage neigen einige (einige!!) Herren und Damen vorzeitig zu entscheiden, sie geben sich keine Mühe jemanden zu helfen, es interresiert sie einfach nicht. Oh ja, ich bin so frei und dreist mir zu wünschen, dass sie nicht prinzipiell gegen einen arbeiten sondern mit einen.

>>>jeden Tag im Dienst jede Menge  "Maerchen" anhoeren dass ist jetzt nicht Stammtisch sondern schlicht und einfach realitaet<<<

Die Märchen andere Leute interresieren mich nicht.
Im Zweifel erstmal für den "Angeklagten" und nicht schon vorsichtshalber bei übertreten der Türschwelle schuldig.

>>> Du und Dein Mann Ihr habt beide ein Problem wie viele andere auch, fuer dieses problem seit Ihr in erster Linie erstmal selbst verantwortlich und nicht die boesen, boesen Beamten.<<<


Soviel Probleme hätte ich garnicht ohne diese bösen, bösen Beamten. Sicherlich, manchmal sind verschiedene Sachverhalte so kompliziert, dass selbst der Beamte nicht viel positives ausrichten kann. Aber es wäre schön, wenn er/sie das zumindestens versuchen würde.

>>> Dieses nur mal von meiner Seite und die Dinge etwas zurechtzuruecken. Mich macht es naemlich sauer wenn Menschen so oberflaechlich urteilen und meinen ihre Problem muessten von anderen geloest werden und wenn dies nicht ruck-zuck geht sind die anderen Schuld.<<<

Nee, jetzt kennst du meinen persönlichen Sachverhalt nicht und kannst wirklich nicht darüber urteilen. Oberflächlich bin ich weiß Gott nicht und vorschnell urteilen tue ich nicht. Und ruck-zuck erwarte ich garnicht, ich weiß, dass ich nicht die Königin von Saba bin:-), aber dieses kontinuierliche "Gegenarbeiten" meiner "Lieblinge" und das teilweise unverschämte Verhalten, unverschämte Aussagen und Trotzverhalten -darf mich stören und wütend machen!!!!!

Irgendwie verstehen wir uns "miß"..... Schön, dass bei dir alles so glatt lief - ist aber leider nicht unbedingt die Regel....

Lieber Gruß
Marie

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Hartmut_Krentz
Full Top-Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!


Beiträge: 449
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Deutsche/r im Ausland
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Straftat...Visumspflicht...
Antwort #18 - 03.04.2004 um 15:11:29
 
Deinen persoenlichen sachverhalt hast Du hier in diesem
Forum ja nun geschildert zumindest soweit, dass sich andere schon eine Meinung bilden koennen.
"Im Zweifel erst fuer den Angeklagten" dies ist ein
juristischer Begriff der dort in diesem Bereich auch
durchaus seine Berechtigung hat. Natuerlich fahren
einige (viele) Beamte auf den AHbs undz.B. auch auf den
Sozialaemtern einen  sagen wir mal harten Kurs.
warum wohl???  Eben weil sie mit sehr vielen
"Maerchen" konfrontiert werden. Sicher werden damit auch viele "Unschuldige" getroffen weil eben auch die
Beschaeftigten dort keine  Hellseher sind die sofort
auf Anhieb zwischen "Gut und Boese" unterscheiden
koennen. Der Leiter eines AHB in einer sueddeutschen
Grosstadt hat mir mal folgendes gesagt: Wenn Sie hier
ein paar Jahre arbeiten und sich intensiv mit den
problemen auseinandersetzen muessen sie hoellisch
aufpassen nicht fuer rechtsradikales gedankengut
empfaenglich zu werden" Es wird getrickst und gelogen
dass sich die Balken biegen!! Zitatende!!!
Woher nimmst Du denn bitte die Erkennstnis, dass in meinem , unserem Fall alles so schoen glatt gelaufen
ist??? Ganz im gegenteil, es hat mich , uns sehr viel
Geld, Muehe und Nerven gekostet bis alles einigermassen in trockenen Tuechern war. Ich habe
so manches Mal die Gesetze und die Beamten die diese
umzusetzen haben verflucht, war hochgradig frustriert
bin allerdings zu der Erkenntnis gekommen, dass man mit der Wahrheit immer noch am besten vorankommt.
Und vor allen Dingen habe ich nie versucht fuer meine
eigenen Probleme und Versauemnisse andere verantwortlich zu machen. Das gesamte sachgebiet
ist hochkompliziert, und es ist mir persoenlich zu einfach
dafuer die Schuld den Beamten in die Schuhe zu schieben, auch wenn einige sich subjektiv gesehen
nicht unbedingt extrem buergerfreundlich verhalten
haben.

Gruesse

H. Krentz
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema