Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
1  Ausländerrecht / Ausweisung, Abschiebung, Straftaten, Aufhebung der Einreisesperre / Re: Antrag auf Aufenthaltsverlängerung abgelehnt
 am: Heute um 19:58:27 
Begonnen von Foudre | Beitrag von Foudre  
lottchen schrieb am Heute um 17:28:30:
Möglicherweise weil der TE nicht leistungsfähig ist. 

Meine Ehefrau bekommt Rückwirkend von mir ca. 9.000€ Trennungsunterhalt. Aufgrund der Corona-Pandemie haben wir nie einen Gerichtstermin bekommen zur Aushandelung des Unterhalts, deshalb Hartz IV.

Außerdem ist meine Frau auch sehr lethargisch, wenn es um irgendwelche Pflichten geht, z. B. Dokumente beim Anwalt einzureichen.

2  Ausländerrecht / Ausweisung, Abschiebung, Straftaten, Aufhebung der Einreisesperre / Re: Antrag auf Aufenthaltsverlängerung abgelehnt
 am: Heute um 18:50:41 
Begonnen von Foudre | Beitrag von reinhard  
Die Verhältnisse im Herkunftsland sind für diese Entscheidung nicht relevant. Wenn sie das prüfen lassen will, müsste sie einen Asylantrag stellen, der hätte aber keine Aussichten. Gabun hat (neben des Seyschellen) den höchstes Lebensstandard in Afrika.

Nein, sie muss durch gute Sprachkenntnisse und Sicherung des Lebensunterhaltes durch die eigene Arbeit zeigen, dass sie hierher gehört. Eine Rechtsanwältin könnte nur bedingt helfen – wenn sie den eigenen Lebensunterhalt durch ihre Arbeit sichert, soll die Aufenthaltserlaubnis nach § 31 verlängert werden. Wenn sie vom Jobcenter lebt, kann die Aufenthaltserlaubnis trotzdem verlängert werden, wenn sie großen Einsatz zeigt, z.B. den Deutschkurs gerade abgeschlossen hat und einen Ausbildungsplatz in Aussicht hat oder etwas Ähnliches. Sie muss 95 Prozent machen, dann könnte eine Rechtsanwältin die letzten 5 Prozent übernehmen.

Sonst schick ihr einen Link zu diesem Thema, dass sie sich morgen selbst äußern und sich drum kümmern kann.

3  Ausländerrecht / Ausweisung, Abschiebung, Straftaten, Aufhebung der Einreisesperre / Re: Antrag auf Aufenthaltsverlängerung abgelehnt
 am: Heute um 17:28:30 
Begonnen von Foudre | Beitrag von lottchen  
deerhunter schrieb am Heute um 17:06:41:
warum bekommt sie keinen Trennungsunterhalt von dir?


Möglicherweise weil der TE nicht leistungsfähig ist. Spielt eigentlich auch keine Rolle, da der Trennngsunterhalt ja spätestens nach der Scheidung wegfallen würde. Und nachehelicher Unterhalt dürfte bei der Kürze der Ehe auch kein Thema sein.

Deine Frau wußte doch nach Eurer Trennung und der neuen AE, dass sie innerhalb 1 Jahres ihr Leben soweit ändern muss, dass sie für ihren LU selber aufkommen kann. Hat sie dafür etwas getan (Weiterbildung, Praktikas...)? Steht zu erwarten, dass sie in Kürze einen Job aufnimmt, den sie perspektivisch auch behalten kann?




4  Ausländerrecht / Ausweisung, Abschiebung, Straftaten, Aufhebung der Einreisesperre / Re: Antrag auf Aufenthaltsverlängerung abgelehnt
 am: Heute um 17:06:41 
Begonnen von Foudre | Beitrag von deerhunter  
Foudre schrieb am Heute um 15:20:24:
Die Trennung erfolgte im Januar 2019, als nach 3 Jahren und 3 Monaten "gelebter" Ehe in Deutschland.

Meine Frau lebt seit Mai 2019 von Hartz IV


Damit zeigt sie eigentlich, dass sie ihren LU nicht selbst erwirtschaften kann...lebt schon seit mehr als 12 Monaten ohne den Zweck nach $ 28 zu haben und ohne eigene Einkünfte ...also dürfte eine AE nach 31 sehr schwer werden.
Dazu müsste sie schnellstens Geld verdienen

Die defizitären Lebensverhältnisse interessieren niemand, denn hier lebt sie auf Kosten des Steuerzahlers! Warum arbeitet sie nicht und warum bekommt sie keinen Trennungsunterhalt von dir?

5  Ausländerrecht / Ausweisung, Abschiebung, Straftaten, Aufhebung der Einreisesperre / Re: Antrag auf Aufenthaltsverlängerung abgelehnt
 am: Heute um 15:35:20 
Begonnen von Foudre | Beitrag von Foudre  
OK vielen  Dank für den Tipp Reinhard! Das werde ich dann so tun.

Darüber hinaus auf die "defizitären" Lebensverhältnisse im Gabun hinzuweisen, bringt nichts oder?

Sollte sich meine Ehefrau einen Rechtsanwalt nehmen?

Bekäme sie hierfür überhaupt Prozesskostenbeihilfe hinsichtlich der "Erfolgsaussichten"?

6  Ausländerrecht / Ausweisung, Abschiebung, Straftaten, Aufhebung der Einreisesperre / Re: Antrag auf Aufenthaltsverlängerung abgelehnt
 am: Heute um 15:31:12 
Begonnen von Foudre | Beitrag von reinhard  
Schreib einfach, seit wann Ihr in Deutschland zusammenlebt und wann Ihr Euch getrennt habt.

Schreib dann, dass sie Deines Erachtens Anspruch auf eine Aufenthaltserlaubnis nach § 31, weil die Bedingung nach Absatz 1, Satz 1, Punkt 1 erfüllt ist: Ihr habt die Ehe länger als drei Jahre gelebt.

Und schreib dann, dass Sie Deines Erachtens bemüht ist, hier normal zu leben und nach Möglichkeit ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen und deshalb eine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis möglich ist und von dir gewünscht wird.

Du kannst nicht wirklich was für sie tun, aber eine freundliche Stellungnahme zu ihren Gunsten kann helfen. Sie hatte jetzt vermutlich eine AE nach § 31 für ein Jahr, bekommt aber immer noch öffentliche Hilfe (Jobcenter). Sie hatte eben ein Jahr Zeit, die Voraussetzungen für die Verlängerung zu schaffen. Jetzt hängt die Verlängerung vom guten Willen der Ausländerbehörde ab, da kannst Du nur Partei für sie ergreifen.

7  Ausländerrecht / Ausweisung, Abschiebung, Straftaten, Aufhebung der Einreisesperre / Antrag auf Aufenthaltsverlängerung abgelehnt
 am: Heute um 15:20:24 
Begonnen von Foudre | Beitrag von Foudre  
Hallo,

ich habe heute ein Schreiben der örtlichen AB erhalten, worin in darüber informiert werde dass es im Falle meiner Ehefrau "beabsichtigt ist, ihren Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis mit Ausreiseaufforderung und Abschiebungsandrohung abzulehnen".

Ich lebe seit mehr als einem Jahr von meiner Ehefrau getrennt und in zwei Wochen steht nun die Scheidung an.

Die AB schreibt außerdem: "Da sie noch miteinander verheiratet sind, möchte ich Ihnen gemäß § 28 Abs. 1 VwVfG NW ebenfalls die Möglichkeit einräumen, sich zu der von mir beabsichtigten Entscheidung schriftlich oder zur Niederschrift innerhalb von 3 Wochen nach Zugang dieses Schreibens zu äußern."

Wie kann ich das Verstehen?

Was kann ich tun, um meiner Ehefrau diesbezüglich zu helfen bzw. die Entscheidung der AB zu Gunsten meiner Ehefrau positiv zu beeinflussen.

Obwohl die Ehe nicht funktioniert hat, möchte ich nicht, dass sie Deutschland wieder verlassen muss.

Zu meiner Ehefrau:
Meine Ehefrau kommt aus Gabun und hält sich seit September 2015 in Deutschland auf.Wir sind seit Dezember 2013 verheiratet. Die Trennung erfolgte im Januar 2019, als nach 3 Jahren und 3 Monaten "gelebter" Ehe in Deutschland.

Meine Frau lebt seit Mai 2019 von Hartz IV. Seit dieser Zeit ist sie nie einer Arbeit nachgegangen, außer diverser Probe-Arbeiten.
Eine dreijährige Aufenthaltsgenehmingung wurde zuletzt bis nächstes Jahr verlängert. Ich weis aber nicht bis wann genau bzw. ob dies überhaupt stimmt, weil meine Ehefrau mir auch nicht immer bei allem die Wahrheit sagt.

Meine Ehefrau ist psychisch sehr labil und ich befürchte, wenn sie in Ihr Heimatland Gabun zurück muss, dann wird sie dort zugrunde gehen.

Danke für eure Antworten!

8  Ausländerrecht / Ehe und Familie / Re: aufenthaltskarte
 am: Gestern um 19:04:50 
Begonnen von Alien999 | Beitrag von Bayraqiano  
Employees are entiteld to freedom of movement from the first day of employment, and so are their family members. Therefore it is not mandatory to provide pay slips for three months in order to have a resdidence card issued to the non-EU family member.

9  Ausländerrecht / Ehe und Familie / Re: Nach drei Jahren Aufenthalt - was nun
 am: Gestern um 18:59:27 
Begonnen von Kreshnik | Beitrag von Bayraqiano  
Kreshnik schrieb am Gestern um 11:30:01:
Das ist jetzt 1 Monat her

Das ist aber ein sehr großzügiger Monat.  Schockiert/Erstaunt

Sofern du bereits einen Antrag gestellt hast, gilt die Fiktionswirkung (§ 81 Abs. 4 Satz 1 AufenthG) bis zur Entscheidung der ABH, daher ist der Ablauf der AE im September nicht tragisch. Falls du keinen Antrag gestellt hast, dann kannst du das schnell nachholen.

10  Ausländerrecht / Einbürgerungs- / Staatsangehörigkeitsrecht / Re: Rechtsmittelverzichtserklärung
 am: Gestern um 18:12:28 
Begonnen von Achim k | Beitrag von Blaise  
Fast genau so gut, wie bereits beerdigte Beiträge wieder ausgraben...