i4a - Das Board
https://www.info4alien.de/cgi-bin/forum/YaBB.cgi
Ausländerrecht >> Ehe und Familie >> Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
https://www.info4alien.de/cgi-bin/forum/YaBB.cgi?num=1713067895

Beitrag begonnen von Carlos Delgado am 14.04.2024 um 06:11:35

Titel: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 14.04.2024 um 06:11:35
Hallo Forum,
ich möchte meine indonesische Verlobte heiraten. Sie lebt derzeit mit ihrem Kind noch in Indonesien, ich möchte dass sie samt ihrem Kind hierherzieht. Ich bin in D gemeldet und hier wollen wir auch leben.
Ich werde mit aller Sicherheit in den nächsten Tagen den Termin für die Eheschliessung vom Standesamt erhalten, die Dokumente dafür sind bereits alle vorhanden. Geht es nun weiter mit der deutschen Botschaft in Indonesien für das Visum zur Eheschließung für meine Verlobte.
Ist es klüger, nur die Dokumente vorzulegen die die deutsche Botschaft in ID verlangt oder nutzt es, noch eine schriftliche eine Erklärung der Umstände hinzuzufügen, um evtl. die bearbeitungsdauer auf ein erträgliches Maß zu senken?
Ciao
Carlos


Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von deerhunter am 14.04.2024 um 07:36:21
Die Bearbeitungsdauer wirst du nicht verändern können. Es dauert so lange, wie es dauert...denn es wird so abgearbeitet, wie Zeit & Personal es vorgibt!

Die Papiere, die zu senden sind gibt dir die DAV ja vor https://jakarta.diplo.de/id-de/service/-/2568946?openAccordionId=item-1807728-0-panel

Hast du das schon mit der zuständigen ABH geklärt? Hast du schon 2 x VE (also für Frau& Kind)? Hat Frau schon deutsch A1? Stimmt der laibliche Vater der Ausreise des Kindes zu?

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 14.04.2024 um 08:49:02
Danke für die Rückfragen, diese werde ich abarbeiten.

Der leibliche Vater schon vor der Geburt des Kindes das Weite gesucht und wurde auch nicht als Vater angegeben. Das Kind
hat keinen eingetragenen Vater in der Geburtsurkunde, da die Mutter unterverheiratet ist.
Das Kind trägt - weil sowas in Indonesien möglich ist - meinen Nachnamen als Namensbestandteil weil wir zum Zeitpunkt der Geburt bereits zusammen waren.


Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von reinhard am 14.04.2024 um 11:21:32
Falls Du die Vaterschaft anerkennst, ist das Kind deutsch.

Dann könnt Ihr gemeinsam einen deutschen Pass von der Botschaft bekommen, das macht das Visumverfahren für die Mutter einfacher. Sie bezieht sich dann im Visumantrag auf das Kind, nicht auf Dich.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Petersburger am 14.04.2024 um 13:42:15

reinhard schrieb am 14.04.2024 um 11:21:32:
Dann könnt Ihr gemeinsam einen deutschen Pass von der Botschaft bekommen, 

Für das Kind!  ;)

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 21.05.2024 um 11:40:33

deerhunter schrieb am 14.04.2024 um 07:36:21:
Die Papiere, die zu senden sind gibt dir die DAV ja vor https://jakarta.diplo.de/id-de/service/-/2568946?openAccordionId=item-1807728-0-panel

Hast du das schon mit der zuständigen ABH geklärt? Hast du schon 2 x VE (also für Frau& Kind)? Hat Frau schon deutsch A1? Stimmt der laibliche Vater der Ausreise des Kindes zu?


Diese Liste ist doch die Liste, die für einen Termin beim Standesamt benötigt wird? Ist das identisch mit den Dokumenten die die Botschaft benötigt? Das klingt redundant?

Ich habe die ABH noch nicht gesprochen, für München-Land ist es schwierig jemanden ans Telefon zu bekommen.

Ich habe jetzt einen Termin vom Standesamt.
Wie muss ich weitermachen?

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Aras am 21.05.2024 um 11:45:11
Was bedeutet "Termin vom Standesamt". Hast du einen Termin für die Heirat? Hast du eine Bescheinigung gem. § 13  Abs. 4 PStG

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 21.05.2024 um 12:11:03

Aras schrieb am 21.05.2024 um 11:45:11:
Was bedeutet "Termin vom Standesamt". Hast du einen Termin für die Heirat? Hast du eine Bescheinigung gem. § 13  Abs. 4 PStG

Korrekt!

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Aras am 21.05.2024 um 15:49:49
Dann muss du bzw. deine Verlobte einen Termin für die AV Jakarta, oder welche AV für sie zuständig ist, beschaffen. Kein Schengenvisum sonder nationales Visum für Familienzusammenführung.

Für die Eheschließung brauchst du eine Verpflichtungserklärung für deine Verlobte. Soll das Kind bei der Heirat dabei sein, muss es auch mit auf die Verpflichtungserklärung. Die Verpflichtungserklärung kriegst du bei deiner Kommune.

Verpflichtungserklärung + Bescheinigung gem. § 13 Abs. 4 PStG + formlose Einladung schickst du zu ihr, da sie das für den Visumantrag braucht.

Deine Verlobte hat hoffentlich schon A1?

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 29.05.2024 um 12:15:37

Aras schrieb am 21.05.2024 um 15:49:49:
Deine Verlobte hat hoffentlich schon A1?


Ja, sie hat A1, macht gerade B1.

Die ABH möchte einen Mietvertrag, wieviel QM muss ich für 2 EW + 1 Kind vorweisen?
Die ABH möchte Einkommensnachweise. Wie errechne ich, welche Höhe ich benötige?   

Ist es problematisch, wenn das nur ein Untermietvertrag ist? Der Hauptmieter will für ein Jahr ins Ausland. Das würde sich gut treffen.
Ich kann die gesamte Wohnung mieten oder dem Hauptmieter noch eine Kammer lassen. Das würde ich gerne so arrangieren, dass der Hauptmieter soviel wie möglich Miete bekommt, aber ich keine Schwierigkeiten mit der ABH wegen des Einkommens bekomme.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Aras am 29.05.2024 um 12:30:12
AVWV:

Zitat:
2.4.2 Ausreichender Wohnraum ist – unbeschadet
landesrechtlicher Regelungen – stets vorhanden, wenn für jedes Familienmitglied über sechs
Jahren zwölf Quadratmeter und für jedes Familienmitglied unter sechs Jahren zehn Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung stehen
und Nebenräume (Küche, Bad, WC) in angemessenem Umfang mitbenutzt werden können.
Eine Unterschreitung dieser Wohnungsgröße
um etwa zehn Prozent ist unschädlich. Wohnräume, die von Dritten mitbenutzt werden,
bleiben grundsätzlich außer Betracht; mitbenutzte Nebenräume können berücksichtigt
werden.


Einkommen: Da musst du einen Bürgergeldrechner anschmeißen.


Carlos Delgado schrieb am 29.05.2024 um 12:15:37:
Ist es problematisch, wenn das nur ein Untermietvertrag ist? Der Hauptmieter will für ein Jahr ins Ausland. Das würde sich gut treffen.

Sollte kein Problem sein.


Carlos Delgado schrieb am 29.05.2024 um 12:15:37:
Ich kann die gesamte Wohnung mieten oder dem Hauptmieter noch eine Kammer lassen. Das würde ich gerne so arrangieren, dass der Hauptmieter soviel wie möglich Miete bekommt, aber ich keine Schwierigkeiten mit der ABH wegen des Einkommens bekomme.


Spiel entsprechend mit den Zahlen im Bürgergeldrechner rum.


Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 29.05.2024 um 12:41:51

Aras schrieb am 29.05.2024 um 12:30:12:
Spiel entsprechend mit den Zahlen im Bürgergeldrechner rum.


Uch verstehe nicht welche Zahl da am Ende rauskommen soll.
Mein Bedarf muss unter meinem Nettoeinkommen sein?
Bzw ich darf keinen Bürgeldanspruch haben.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von roseforest am 29.05.2024 um 12:47:51
Schau mal hier meine Stadt hat es schön erklärt
https://www.bochum.de/Auslaenderbuero/Dienstleistungen-und-Infos/Verpflichtungserklaerung

Trotzdem kann es jede aBH etwas anders handhaben.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von lottchen am 29.05.2024 um 14:02:32
Ja, Du musst für Euch alle 3 sorgen können. Beim Bürgergeldrechner muss rauskommen, dass ihr als Bedarfsgemeinschaft keinen Anspruch habt.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 29.05.2024 um 14:49:48

lottchen schrieb am 29.05.2024 um 14:02:32:
Ja, Du musst für Euch alle 3 sorgen können. Beim Bürgergeldrechner muss rauskommen, dass ihr als Bedarfsgemeinschaft keinen Anspruch habt.



Danke Dir. Jetzt versteh ich es.

Gut, von dieser Seite sehe ich keine Probleme.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 25.06.2024 um 18:56:24

Aras schrieb am 21.05.2024 um 15:49:49:
Nationales Visum für Familienzusammenführung.

Für die Eheschließung brauchst du eine Verpflichtungserklärung für deine Verlobte. Soll das Kind bei der Heirat dabei sein, muss es auch mit auf die Verpflichtungserklärung. Die Verpflichtungserklärung kriegst du bei deiner Kommune.


Hier tun sich noch ein paar Fragen auf:

Meine Verlobte hat bereits A1 - check . Ja, hat sie.
Bescheinigung gem. § 13 Abs. 4 PStG - check, ja habe ich.

>Die Verpflichtungserklärung kriegst du bei deiner Kommune   
Wo genau? Ich wohne München-Land. Finde ich das online?
Muss ich ins Rathaus? Oder beantrage ich das bei der ABH?

>formlose Einladung

Gibts dazu Vorlagen?

EDIT:
>https://www.info4alien.de/84/antrag.pdf
Ist das die VE? Oder muss ich damit die VE beantragen?

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von lottchen am 25.06.2024 um 19:25:31
Wenn ich "Verpflichtungserklärung Landkreis München" in die Suchmaschine meiner Wahl eingebe komme ich dahin:
https://www.landkreis-muenchen.de/buergerservice/dienstleistung/verpflichtungserklaerung-zum-aufenthalt-fuer-visumspflichtige-besucher-abgeben/

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Puncherfaust am 25.06.2024 um 19:38:55
Die Verpflichtungserklärung gibst du bei der zuständigen Ausländerbehörde deines Wohnortes ab. Das sind in der Regel die Landkreise oder größeren Städte.

Meistens einfach herauszufinden in dem man seinen Wohnort zusammen mit "Ausländerbehörde" bei Google eingibt.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 25.06.2024 um 20:08:45

lottchen schrieb am 25.06.2024 um 19:25:31:
Wenn ich "Verpflichtungserklärung Landkreis München" in die Suchmaschine meiner Wahl eingebe komme ich dahin:
https://www.landkreis-muenchen.de/buergerservice/dienstleistung/verpflichtungserklaerung-zum-aufenthalt-fuer-visumspflichtige-besucher-abgeben/



Puncherfaust schrieb am 25.06.2024 um 19:38:55:
Die Verpflichtungserklärung gibst du bei der zuständigen Ausländerbehörde deines Wohnortes ab. Das sind in der Regel die Landkreise oder größeren Städte.

Meistens einfach herauszufinden in dem man seinen Wohnort zusammen mit "Ausländerbehörde" bei Google eingibt.


Verstehe. Dann habe ich das - ohne es zu realisieren bereits gemacht. Der Link (online antrag) führt zu einem Portal der Ausländerbehörde wo man die VE sowie die anderen Dokumente hochlädt.

Ich war irritiert, weil es hiess die VE muss zur Botschaft.
Das muss sie wohl, aber erstmal muss sie zur ABH. korrekt?


Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von lottchen am 25.06.2024 um 20:43:37

Carlos Delgado schrieb am 25.06.2024 um 20:08:45:
Ich war irritiert, weil es hiess die VE muss zur Botschaft.
Das muss sie wohl, aber erstmal muss sie zur ABH. korrekt?

Sie muss zur Botschaft. Bei der Botschaft wird der Antrag abgegeben.


Puncherfaust schrieb am 25.06.2024 um 19:38:55:
Die Verpflichtungserklärung gibst du bei der zuständigen Ausländerbehörde deines Wohnortes ab.

Ich glaube das ist ein Mißverständnis. Deutsche Sprache schwere Sprache. In manchen Städten beantragt man die Ausstellung der VE bei der ABH (bei mir nicht, die beantragt man bei der Stadt). Aber die Urkunde, das Papier, die VE, die man dann bekommt muss zur Botschaft.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Aras am 25.06.2024 um 21:07:35

Carlos Delgado schrieb am 25.06.2024 um 18:56:24:
>formlose Einladung

Gibts dazu Vorlagen?


Leider nein. Es ist aber auch so, dass Vorlagen meist dazu führen, dass der Fokus auf Unwichtige Aspekte gebracht werden, weil ja die Vorlage darauf verwiesen hat. 

Zwingend vorgeschrieben die formlose Einladung ja in der Regel nicht. Aber schaden tut sie in der Regel ja auch nicht. Man kann mit diesen auch etwaige Unklarheiten aus der Welt schaffen.  Lesen wird es wohl die Ortskraft,der den Antrag entgegen nimmt, nicht, aber der Visaentscheider und die lokale Ausländerbehörde wohl schon.

Man sollte keinen ellenlangen Brief formulieren. Es geht darum kurz und prägnant, aber auch freundlich den Sachverhalt darzustellen.

Was ich in der formlosen Einladung angeben würde:
Das Kind deiner Verlobten. Soll es mit ihr einreisen und bleiben oder soll er nach der Eheschließung zurückkehren? Sachen die in dem einen Fall wichtig sind aber in dem anderen Fall nicht,
Wir wissen ja, dass das Kind mit ihr einreisen und bei euch bleiben soll. Aber das Konsulat könnte ja auch sich fragen, ob bei einer Rückkehr ggf. ein einfaches Schengenvisum nicht passender wäre. Mit der Angabe des geplanten Zusammenlebens wird klar dass ein nationales Visum definitiv korrekt ist.

Auch warum das Kind deinen Nachnamen trägt, könnte man darin erläutern.

Ihr wollt bspw. im November heiraten. Wann soll denn die Einreise erfolgen? Kurz vor der Eheschließung oder 1 oder 2 Monate vor der Eheschließung, damit ihr die Heirat planen könnt? Vielleicht hat das Kind (Gott bewahre!) bspw. Autismus und braucht etwas mehr Zeit um sich an die neue Umgebung anzupassen sodass ggf. das Kind die ersten Wochen etwas mehr Aufmerksamkeit braucht?
Sowas kann das Konsulat ja nicht wissen. Und wenn es im Rahmen der Möglichkeiten ist, sollte das Konsulat auch entsprechend berücksichtigen.
Also da kann man noch etwas das geplante Einreisedatum steuern.

Und man kann zuletzt seine eigenen Kontaktdaten hinterlegen, E-Mail, Handy, Festnetz mit dem Hinweis dass man gerne "jederzeit" zur Verfügung steht um etwaige Fragen zu klären.

Ich denke dass kann man auf eine A4 Seite locker packen.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 26.06.2024 um 11:40:15

Aras schrieb am 25.06.2024 um 21:07:35:
Man sollte keinen ellenlangen Brief formulieren. Es geht darum kurz und prägnant, aber auch freundlich den Sachverhalt darzustellen.

Ich denke dass kann man auf eine A4 Seite locker packen.


Herzlichen Dank. Jetzt verstehe ich es.
Ein Bekannter hat mir vor mehreren Jahren schon so etwas beschrieben, konnte es aber mit den Infos in diesem Forum nicht voerorten.
Jetzt kann ich es, weil es genau das ist, was Du geschrieben hast.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 26.06.2024 um 11:44:09

lottchen schrieb am 25.06.2024 um 20:43:37:
Ich glaube das ist ein Mißverständnis. Deutsche Sprache schwere Sprache.
In manchen Städten beantragt man die Ausstellung der VE bei der ABH (bei mir nicht, die beantragt man bei der Stadt). Aber die Urkunde, das Papier, die VE, die man dann bekommt muss zur Botschaft.


Ok, also die VE bei der ABH beantragen.
und die VE dann mit der
Bescheinigung gem. § 13 Abs. 4 PStG
zu meiner Verlobten, auf dass sie dann
zur Botschaft kann.

Ich denke, es ist weniger ein Deutsche Sprache Problem,
als ein übliches Problem bei der Pflege und Haltung eines Amtsschimmels. Aber dank deiner Beschreibung kam es
jetzt auch bei mir an.




Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 10.07.2024 um 10:59:01
Die Mitarbeiterin der Ausländerbehörde sagte mir gerade es wäre ratsamer gewesen zuerst den Termin in der Botschaft gemacht zu haben, weil das bis zu 2 Jahren dauern kann

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Aras am 10.07.2024 um 12:18:06
Ja, aber versuch erstmal einen Termin zu bekommen. Ggf. eben dokumentieren.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 10.07.2024 um 14:03:05
Ja, aber ich verstehe die Reihenfolge nicht (mehr)

mit der VE, die ja von der ABH genehmigt wird
und der Bescheinigung gem. § 13 Abs. 4 PStG
muss meine Verlobte zur Botschaft.

Nun muss meine Verlobte einen Termin bei der Botschaft ohne diese Dokumente machen. Bzw. Dokumente vorzeigen, die ich in D habe,
um jene Bescheinigung §13 erst erlangt zu haben.



Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von roseforest am 10.07.2024 um 14:36:08
Das Problem ist die VE darf nur 6 Monate alt sein. Die Bescheinigung zur Anmeldung der Eheschließung vom Standesamt darf nicht abgelaufen sein. A1 sollte auch nicht älter als 1 Jahr sein.

Jetzt ist eben die Frage wie lange ist Wartezeit auf einen Botschaftstermin , wie lange braucht die ABH für die VE etc.

Wenn du bei der Botschaft schnell einen Termin bekommst kannst erst die VE machen das ist eigentlich mE der "normale" weg. Wenn der aber über 1 Jahr dauert dann würde ich es andersherum machen.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Aras am 10.07.2024 um 14:37:11
Ich denke, du hast schon alles richtig gemacht.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 24.07.2024 um 12:45:38

Aras schrieb am 10.07.2024 um 14:37:11:
Ich denke, du hast schon alles richtig gemacht.


Korrekt. Die Botschaft nimmt nur komplette VISA-Anträge an und ohne die VE wäre der Antrag nicht komplett. Die ABH München-Land war aber extra zuvorkommend.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 24.07.2024 um 13:01:21
Ich habe nun eine Frage zum VIDEX

Für den Antrag meiner Verlobten für ein VISUM zur Eheschliessung müssen wir den Antrag
https://videx.diplo.de/videx/visum-erfassung/videx-langfristiger-aufenthalt

An einer Stelle habe ich noch ein Unsicherheit

Zweck des Aufenthalts.
hier wird mir nur Familiennachzug angeboten. Aber für meine Verlobte ist der Zweck ja Eheschliessung. Soll ich nun als Zweck
Sonstiges und dann im Freitext  Eheschliessung angeben?


Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Aras am 24.07.2024 um 13:11:00
Es ist nur ein Formular. Kein in Stein gemeißeltes Gesetz. Rechtlich gesehen ist die Anspruchsgrundlage § 7 Abs. 1 S. 2 AufenthG zur Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis die nicht im Gesetz vorgesehen ist zur Vorbereitung eines Aufenthaltes zum Ehegattennachzugs gem. § 28 Abs. 1 AufenthG.

Also es ist eine Mischform. Beides ist ok. Familiennachzug oder Sonstiges und dann dort erklären, dass man heiraten will. Ich würde wohl Familiennachzug auswählen.

Titel: Re: Visa-Beantragung für Nicht-Eu-Verlobte
Beitrag von Carlos Delgado am 24.07.2024 um 13:36:48

Aras schrieb am 24.07.2024 um 13:11:00:
Es ist nur ein Formular. Kein in Stein gemeißeltes Gesetz.

Ich würde wohl Familiennachzug auswählen.


Danke Dir!

i4a - Das Board » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.