i4a - Das Board
https://www.info4alien.de/cgi-bin/forum/YaBB.cgi
Ausländerrecht >> Ehe und Familie >> Familiennachzug zu meinem Kind?
https://www.info4alien.de/cgi-bin/forum/YaBB.cgi?num=1613409591

Beitrag begonnen von NUELALIKA am 15.02.2021 um 18:19:49

Titel: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von NUELALIKA am 15.02.2021 um 18:19:49
Guten Tag an allen,

Ich bin eine alleinerziehende Mutter von einem 3-Jährigen Kind. Zurzeit Studentin und komme aus Ausland. Der Vater meines Kindes hat ein Niederlassungerlaubnis mit 26 Abs.3 S.1 und mein Kind 32 Abs.1 Nr.4.
Er kümmert sich manchmal um das Kind und bezahlt fast nie Unterhalt,wann und wie er will. Ich weiß nicht ,was zu machen um mich gut um mein Baby zu kümmern. Es ist ganz schwer,ohne Unterhalt,ohne Kindergeld und ohne Hilfe von dem Vater. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht. Was kann och konkret machen. Ich brauche Ihre Hilfe  :'( :'( :'(

Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von reinhard am 15.02.2021 um 19:50:03
Geh zum Jugendamt und frage dort nach "Unterhaltsvorschuss".

Das Jugendamt kann Dir den Unterhalt bezahlen, damit es dem Kind gut geht. Der Vater des Kindes bezahlt dann dem Jugendamt den Unterhalt zurück. Und wenn er unregelmäßig bezahlt, kümmerst sich das Jugendamt darum.

Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von Oceaneluz am 15.02.2021 um 19:54:13
Ich war schon . Aber Sie können gar nichts für mich machen,wenn das Kind nicht bei mir offiziell wohnt.

Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von Oceaneluz am 15.02.2021 um 19:55:43
Es geht nicht nur um Unterhalt. Ich möchte wissen,ob ich ein Familiennachzug wegen des Kindes erhalten kann,damit ich mehr arbeite ,um mich um mein Baby zu kümmern

Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von lottchen am 15.02.2021 um 20:06:10

Oceaneluz schrieb am 15.02.2021 um 19:54:13:
wenn das Kind nicht bei mir offiziell wohnt.


Wo lebt denn das Kind wenn sich der Vater nicht kümmert und es nicht bei der Mutter wohnt? Wer bekommt das Kindergeld für das Kind?


Oceaneluz schrieb am 15.02.2021 um 18:19:49:
Er kümmert sich manchmal um das Kind und bezahlt fast nie Unterhalt,


An wen bezahlt er Unterhalt wenn er mal zahlt?

Hast Du Sorgerecht für das Kind? Hat er Sorgerecht für das Kind?

Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von deerhunter am 15.02.2021 um 20:10:29

Oceaneluz schrieb am 15.02.2021 um 19:54:13:
Aber Sie können gar nichts für mich machen,wenn das Kind nicht bei mir offiziell wohnt. 

wo wohnt denn das Kind?


Oceaneluz schrieb am 15.02.2021 um 19:55:43:
Ich möchte wissen,ob ich ein Familiennachzug wegen des Kindes erhalten kann,damit ich mehr arbeite ,um mich um mein Baby zu kümmern


Was für einen Familiennachzug? Für das Kind? Für dich? für deinen Mann?

Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von Oceaneluz am 15.02.2021 um 20:14:10
Das Kind ist noch bei dem Vater angemeldet aber wohnt nicht bei ihm. Für mich, zurzeit bin ich eine ausländische Studentin.
Der Vater hat ein Niederlassungerlaubnis, ich möchte wissen ,ob ich ein Familiennachzug wegen mein Kind beantragen kann.

Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von Oceaneluz am 15.02.2021 um 20:16:46
Das Kind wohnt bei mir aber ich bin im Studentenwohnheim. Ich habe kein Geld um ein größeres Haus zu mieten und ich kann mein Baby nicht bei mir anmelden
Der Vater hat das Kindergeld beantragt aber hat mir immer nichts gegeben
Wir haben das gemeinsame Sorgerecht und sein Name steht auf dem Geburtsurkunde

Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von erne am 15.02.2021 um 23:08:27

Oceaneluz schrieb am 15.02.2021 um 20:14:10:
Der Vater hat ein Niederlassungerlaubnis, ich möchte wissen ,ob ich ein Familiennachzug wegen mein Kind beantragen kann.


du willst deinen Status als Studentin mit entsprechendem AT und eingeschränkter Arbeitserlaubnis zu einem AT aufgrund FZF zu deinem ausländischen Kind, damit du mit diesem AT normal arbeiten darfst?
ist es das, was du meinst?


Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von Oceaneluz am 15.02.2021 um 23:20:52
Ja,genau

Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von deerhunter am 16.02.2021 um 07:48:31
Bist du verheiratet? Ist das Kind deutsch oder Ausländer? Ist genugr Einkommen vorhanden?

Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von lottchen am 16.02.2021 um 09:35:33

deerhunter schrieb am 16.02.2021 um 07:48:31:
Bist du verheiratet?

Laut Sachverhaltsschilderung nein.


deerhunter schrieb am 16.02.2021 um 07:48:31:
Ist das Kind deutsch oder Ausländer?

Da das Kind eine AE besitzt dürfte es Ausländer sein.


deerhunter schrieb am 16.02.2021 um 07:48:31:
Ist genugr Einkommen vorhanden?

Offenbar nicht, weil die Mutter eine andere AE (nicht die wie bisher als Studentin) möchte, um mehr arbeiten gehen zuu können.

Ich sehe keine Möglichkeit, dass die Mutter eine andere AE erhalten kann

Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von Bayraqiano am 16.02.2021 um 10:01:04

Oceaneluz schrieb am 15.02.2021 um 18:19:49:
Wir haben das gemeinsame Sorgerecht.


Das war nicht besonders klug. Aber seis drum.

Das ist eigentlich ein Fall für einen Anwalt, aber zumindest eine gute Beratungsstelle sollte aufgesucht werden um folgendes zu thematisieren:

a) Ein Antrag auf Familienasyl für das Kind, damit es den Schutzstatus des Vaters - Asyl oder Flüchtlingsstatus - erhalten kann (vgl. § 26 AsylG). Hier ist vor allem die Frage wichtig, welche Staatsangehörigkeit(en) das Kind überhaupt hat. Idealerweise nur die des Vaters, dann wäre der Antrag reine Formsache.

b) Falls der Antrag des Kindes erfolgreich sein sollte, die Frage nach einem weiteren Aufenthaltsrecht für dich als Mutter. In Frage kommen sowohl § 36 Abs. 2 als auch § 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG. Für § 36 Abs. 1 AufentG ist der Weg durch die Sorgerechtsteilung gesperrt.

Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von Saxonicus am 16.02.2021 um 10:39:49

Bayraqiano schrieb am 16.02.2021 um 10:01:04:
a) Ein Antrag auf Familienasyl für das Kind, damit es den Schutzstatus des Vaters - Asyl oder Flüchtlingsstatus - erhalten kann (vgl. § 26 AsylG). 



Oceaneluz schrieb am 15.02.2021 um 18:19:49:
Der Vater meines Kindes hat ein Niederlassungerlaubnis mit 26 Abs.3 S.1 und mein Kind 32 Abs.1 Nr.4.


Titel: Re: Familiennachzug zu meinem Kind?
Beitrag von Bayraqiano am 16.02.2021 um 10:43:08
Und eine NE nach § 26 Abs. 3 AufenthG bekommen nur Asylberechtige und anerkannte Flüchtlinge. Dafür hätte man auch ruhig das Gesetz lesen können.  ;)

i4a - Das Board » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.