i4a - Das Board
https://www.info4alien.de/cgi-bin/forum/YaBB.cgi
Ausländerrecht >> Ehe und Familie >> Aufenthaltstitel
https://www.info4alien.de/cgi-bin/forum/YaBB.cgi?num=1595672600

Beitrag begonnen von Glücklichwerden am 25.07.2020 um 12:23:20

Titel: Aufenthaltstitel
Beitrag von Glücklichwerden am 25.07.2020 um 12:23:20
Hallo, meine russische Frau und ich haben im November 2017 geheiratet. Diese Woche erfuhr ich, das sie mich seid 9 Monaten betrogen hat und ist diese Woche auch zum Liebhaber gezogen.
Wie verhällt es sich mit ihrem Aufenthaltstitel. Sie hatte einen für ein Jahr und jetzt einen für 2 Jahre der bis Dezember läuft.

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Bayraqiano am 25.07.2020 um 12:38:57

Glücklichwerden schrieb am 25.07.2020 um 12:23:20:
Wie verhällt es sich mit ihrem Aufenthaltstitel.


Darüber entscheidet die Ausländerbehörde dann spätestens am Dezember wenn es um die Verlängerung geht. Die Verlängerungsgründe eheliche Lebensgemeinschaft und eigenständiges Aufenthaltsrecht dürften dabei ausscheiden.

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Glücklichwerden am 25.07.2020 um 12:43:34
Muss sie dann ausreisen im Dezember? Die Scheidung kann ja erst nach dem Trennungsjahr erfolgen sprich im Juli 2021. Muss sie dann nochmal einreisen oder wie funktioniert das. Sie braucht ja Dokumente das sie auch in Russland geschieden werden kann.

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von lottchen am 25.07.2020 um 12:45:32
Du könntest der ABH die Trennung melden. Wenn sie zu ihrem Freund gezogen ist und sich ordnungsgemäß zu ihm ummeldet erfährt die ABH automatisch davon und wird sicher bei ihr nachfragen. Sie hat z.Z. eine AE aufgrund ihrer Ehe mit Dir. Diese kann nicht verlängert werden wenn ihr getrennt seid. Sie könnte sogar verkürzt werden (ist aber unwahrscheinlich, da sie nur noch ein halbes Jahr läuft). Wenn sie weiter in D bleiben will muss sie einen anderen Grund finden um eine neue AE zu erhalten. Ob sie eine erhält oder nicht wirst Du aus Datenschutzgründen aber nicht erfahren.   

Wenn sie keine neue AE erhält muss sie natürlich ausreisen. Geschieden werden kann man auch wenn man sich im Ausland befindet.

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Bayraqiano am 25.07.2020 um 12:48:17

Glücklichwerden schrieb am 25.07.2020 um 12:43:34:
Muss sie dann ausreisen im Dezember?


Die Ausländerbehörde wird mögliche und vorgetragene Verlängerungsgründe prüfen. Wenn keine Vorliegen wird sie sie zur Ausreise auffordern, wann genau das passiert kann niemand sagen. Es ist aber so, dass das gesamte Scheidungsverfahren nicht abgewartet werden muss. Dokumente sind auch auf anderen Wegen beschaffbar.




Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Glücklichwerden am 25.07.2020 um 12:51:48
Was wären das für Gründe die sie bräuchte um eine eigene AE zu erhalten?

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von lottchen am 25.07.2020 um 13:32:49
https://dejure.org/gesetze/AufenthG

Kapitel 2 mal durchlesen.
Falls sie für einen dieser Punkte die Voraussetzungen erfüllt...

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Glücklichwerden am 25.07.2020 um 13:55:05
Sehr interessant daher war sie so sehr an einer Ausbildung interessiert. Die aber erst im März nächsten Jahres beginnen würde

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Bayraqiano am 25.07.2020 um 15:31:53
Nun, wenn sie eine Ausbildung anfängt wäre das natürlich ein Grund, ihr eine neue Aufenthaltserlaubnis zu erteilen.

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Glücklichwerden am 25.07.2020 um 19:00:33
ein neuer Mann mit Geld reicht nicht?

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von nixwissen am 25.07.2020 um 19:12:16

Glücklichwerden schrieb am 25.07.2020 um 19:00:33:
ein neuer Mann mit Geld reicht nicht?


Nein, solange sie nicht mit ihm verheiratet ist und da sie noch mit Dir verheiratet ist...

Gruß,
Norbert

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Glücklichwerden am 25.07.2020 um 19:22:15
Was würdet Ihr tun, Steine in den weg legen oder sie noch lassen

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Stuttgarter am 25.07.2020 um 19:56:02
Die Entscheidung kann Dir niemand abnehmen... "Ich würde" ist Quatsch... Jeder ist da emotional anders drauf... Willst DU Dich für etwas rächen oder nicht?

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Glücklichwerden am 25.07.2020 um 20:50:31
Rächen naja ich liebe sie ja immer noch aber sie sollte schon nicht auf meine kosten mit einem anderen ein neues Leben anfangen. Ihr Tochter ist ja auch da und hat schrecklich geweint als sie mit ihr gehen musste. Andere Schule etc. Ich denke eh ich bleibe auf den Kosten für Verträge die sie geschlossen hat sitzen wenn sie gehen muss. Aber ja klar natürlich sollte sie büßen für das was sie getan hat

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von deerhunter am 26.07.2020 um 11:11:56

Glücklichwerden schrieb am 25.07.2020 um 20:50:31:
Aber ja klar natürlich sollte sie büßen für das was sie getan hat 


Na dann das volle Programm...Anzeige bei der ABH usw.   Hast du für das Kind eine VE abgegeben?

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Glücklichwerden am 26.07.2020 um 11:22:37
Führ ihr Kind, ich denke nicht. Nur Familienkrankenversichert ist ihr Kind bei mir

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von reinhard am 26.07.2020 um 11:39:20
Falls sie einen Aufenthaltstitel aus anderem Grund bekommt,
und sich von Dir scheiden lässt...


... könnte sie ihren neuen Freund heiraten. Dann hast Du weniger oder keine Unterhaltspflicht mehr, falls es Dir darum geht.

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Glücklichwerden am 26.07.2020 um 12:33:36
sagen wir so sie soll damit nicht durchkommen

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von lottchen am 26.07.2020 um 13:36:16
Es liegt nicht groß in Deinem Einflußbereich, ob sie "damit durchkommt". Das Einzige, was Du tun kannst, ist, der ABH die Trennung zu melden. Alles andere geht Dich nichts mehr an, was ihr Aufenthaltsrecht betrifft.

Wenn Du keine VE für ihr Kind abgegeben hast hast Du in dieser Richtung schon mal kein Problem (finanzielle Verpflichtungen gegenüber dem Kind). Nur falls Du arbeitest und sie nicht (oder weniger verdient), dann kann sie Trennungsunterhalt von Dir verlangen. Geh rechtzeitig vor Ablauf des Trennungsjahres zum Anwalt und reiche die Scheidung ein, damit die Ehe nicht länger dauert als nötig (incl. Zahlung Trennungsunterhalt).   

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von T.P.2013 am 26.07.2020 um 18:08:43

Glücklichwerden schrieb am 25.07.2020 um 19:22:15:
Was würdet Ihr tun, Steine in den weg legen oder sie noch lassen 


Abhaken, "Mund abwischen". Keine Steine in den Weg legen und ruhig kooperativ sein, aber eigene Interessen durchaus offensiv vertreten (Trennungsunterhalt, etc.).
Ist für die seelische Ausgeglichenheit aller Beteiligten das Beste, Rache und "Sie soll damit nicht durchkommen" bringt niemandem etwas, auch Dir am Ende nicht in einem Rosenkrieg.
Ansonsten, wie schon geraten, der ABH die Trennung ruhig mitteilen und danach sich selbst neu sortieren. Auf jeden Fall einen klaren Trennstrich ziehen.

Ende der Lebensberatung ;-)

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Muenchner am 30.07.2020 um 09:57:16

Glücklichwerden schrieb am 25.07.2020 um 20:50:31:
Rächen naja ich liebe sie ja immer noch aber sie sollte schon nicht auf meine kosten mit einem anderen ein neues Leben anfangen.


Wieso auf Deine Kosten? inwiefern belastet Dich das finanziell?


Zitat:
Aber ja klar natürlich sollte sie büßen für das was sie getan hat


Sie war und ist nicht Dein Eigentum oder Dir in irgendeiner Form verpflichtet. Klar ist das ganze blöd gelaufen, aber Gefühle können sich ändern.


Zitat:
Sehr interessant daher war sie so sehr an einer Ausbildung interessiert. Die aber erst im März nächsten Jahres beginnen würde


Ich würde mal davon ausgehen, dass Sie die Ausbildung deswegen macht um etwas zum Familieneinkommen beizutragen und finanziell unabhängiger zu sein. Ich vermute mal sie stand in Ihrer Heimat auch finanziell auf eigenen Beinen.

Man kann aber natürlich auch vom schlechtesten ausgehen, da ist jeder halt anders gestrickt.

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von reinhard am 30.07.2020 um 11:37:57
Moderation:

Könntet Ihr Euch ab jetzt wieder auf rechtliche Fragen und Antworten auf rechtliche Fragen konzentrieren?

Wer was verdient hat, können und wollen wir in diesem Forum nicht klären.

(Moderation Ende)

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Glücklichwerden am 01.08.2020 um 15:55:07
Sie will eine eingene Wohnung mit ihrer Tochter, was ist denn dann mit abschiebung und den ganzen Verträgen?

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von deerhunter am 01.08.2020 um 16:09:59

Glücklichwerden schrieb am 01.08.2020 um 15:55:07:
Sie will eine eingene Wohnung mit ihrer Tochter, was ist denn dann mit abschiebung und den ganzen Verträgen? 


Hat sie denn eigenes Einkommen für eine Wohnung? Möglicherweise bist du, im Rahmen des Trennungsunterhaltes, zur Zahlung verpflichtet! Das kann dir dein Anwalt sagen...und nach Anzeige bei der ABH könnte sich ja das auslaufen der AE beschleunigen...aber das weiß niemand

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Glücklichwerden am 01.08.2020 um 18:26:10
Ich muss denke ich normal nichts zahlen, da ich schon für ein anderes Kind aus früherer ehe Unterhaltsplichtig bin und das nicht zu 100% da mein einkommen dafür etwas zu niedrig ist. Sie erhällt momentan Arbeitslosengeld 1 fleissig war sie ja

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von reinhard am 02.08.2020 um 12:04:14

Glücklichwerden schrieb am 01.08.2020 um 15:55:07:
Sie will eine eingene Wohnung mit ihrer Tochter, was ist denn dann mit abschiebung und den ganzen Verträgen?


Abschiebungen sind sehr selten. Wir haben über eine Million Ausreisen pro Jahr, aber nur 20.000 Abschiebungen.

Das wird im Einzelfall besprochen, was dann mit Verträgen ist. Dazu müsste sie sich auch hier anmelden, wir wissen ja gar nicht, welche Verträge welche Kündigungsfrist haben und ob tatsächlich 2021 oder 2022 eine Abschiebung droht.

Titel: Re: Aufenthaltstitel
Beitrag von Glücklichwerden am 02.08.2020 um 12:34:49
Das heisst dann wohl ich war nur Werkzeug

i4a - Das Board » Powered by YaBB 2.4!
YaBB © 2000-2009. Alle Rechte vorbehalten.