AiD-Kalender 2000

Kulturelle, religiöse und politische Feiertage

Quelle/Original: Ausländer in Deutschland, Heft 4/99. Herausgeber: isoplan

Die verschiedenen Zeitrechnungen machen es möglich:
Jedes Jahr u. Z. beschert uns, multikulturell gesehen, zweimal Ostern, zweimal Pfingsten, dreimal Geburt Buddhas, dreimal Mariä Himmelfahrt, dreimal Nikolaus (incl. Santa Claus) und mindestens 13 mal Neujahr. Eine Besonderheit im Jahr 2000: zweimal islam. Fastenbrechen ab 7./8. Januar und zeitgleich mit Weihnachten im Dezember.

Die Vielzahl wichtiger Feste macht es schwierig:
Unsere Liste ist natürlich mehr als unvollständig. Die Ethnologin Claudia Emmendorfer-Brößler hat für ihren Kalender allein 600 Feste recherchiert (vgl. Literaturtip). Aus der Vielfalt mussten wir zwangsläufig eine subjektive Auswahl treffen. Wichtige Feste der großen Weltreligionen wurden wenigsten teilweise berücksichtigt. weitere Informationen verdanken wir dem Kalender von B. Fischer-Brühl, Inter-Kultur-Büro Nürnberg (Tel.: 0911-231 46 76), und nicht zuletzt unseren interkulturellen MitarbeiterInnen. (mlg)

 

Januar  
1.
Neujahr (Gregorianischer Kalender)
Epiphania, Befana. Befana ist Gabenbringerin und "Hexe", die Kinder wegen kleiner Vergehen ermahnt
6. Nikolaus, Heilige drei Könige
7. Weihnachten (russisch-orthodox)
7./8.-10. Seker Bayrami, Id ul Fitr; Fest des Fastenbrechens (islam.). Meist 8.-10., in einigen afrikanischen Staaten 7.-9. Fasten als spirituelle und körperliche Reinigung
14. Neujahr (julianischer Kalender, russisch)
22.

Tu bi-Schewat, Frühjahr der Bäume (Judentum)



Februar  
2. Lichtmess, Mariä Besuch mit dem kleinen Jsus um Tempel von Jerusalem (katholisch)
Fest der Meeresgöttin Jemanja (synchret., Brsasilien)
5.-7. Chinesisches Neujahr (buddh. in Thailand, Vietnam, VR China)
6.-8.

Tibetisches Neujahr 2127 (Tibet, Losar)

 

März  
1. Frühlingsanfang (Bulgarien)
2.-20. Fastenzeit der Bahá'i
4.-7. Karneval (katholisch)
8. Internationationaler Frauentag
16.-18./19. Kurban Bayrami, Id ul Adha - Opferfest (islamisch)
Erinnerung an den verzicht Gottes auf die von Abraham geforderte Opferung seines Sohnes
21.-24. Nouruz, Newroz - Frühlingsfest und Neujahrsfest 1378, Iran, Afghanistan, Aserbeidschan, Kurden, Eziden. Ein Fest mit Traditionen aus Jahrhunderten vor unserer Zeitrechnung
Hinduistisches Neujahrsfest
Naw-Rúz - Neujahrsfest 157 im Badí-Kalender (Bahá'i)
Purim, Losfest, Errettung der Juden (jüd.)


April  
1. All Fools Day (G.B.)
5. Islamisches Neujahr 1421
8. Vesakh, Buddhas Geburtstag (buddh., Japan)
13. Songkran, Thailändisches Neujahrsfest
14. Asure, Aschura, Landung der Arche Noahs (islam., isl.-alevitisch)
19. Sersal, Ezidisches Neujahrsfest
23. Ostern (kath., evang.)
Cocuk Bayrami-Tag des Kindes (Türkei)
21-2. Ridván, wichtigste Feier des Bahá'i-Jahres
25.-28. Pessach, Auszug aus Ägypten (jüd.)
30. Ostersonntag (christl., orthodox)

 

Mai  
1. Tag der Arbeit
5. Tag der Kinder (Japan)
18. Vesakh, Geburt Buddhas (buddh., Vietnam, VR China)
19. Buddhistisches Neujahrsfest 2543 (buddh., Vietnam, Thailand)
23. Erklärung des Bab, Religionsstifter (Bahá'i)
29. Tod Báhá ullás (Bahá'i)


Juni  
11./12. Pfingsten (armen., kath., evang.)
13./14. Geburtstag des Propheten Mohammed (islam.)
16. Saka Dawa, Vesakha - Geburt, Erleuchtung u. Eintritt Buddhas ins Parinirvana (buddh., Tibet)
18./19. Pfingsten (christl.-orthodox)
24. Mittsommernacht (Schweden), kürzeste Nacht des Jahres

 

Juli  
2. Allerheiligen Russlands (russisch-orthodox)
6. Geburtstag seiner Heiligkeit des Dalai Lama (buddh.)
Verbrennung von Meister Jan Hus (hussiten, Tschechien)
13.-15. Totentage (buddh., Japan)

 

August  
3. Das erste Drehen des Dharma-Rades (buddh.)
13. Mariä Himmelfahrt (armenisch)
15. Mariä Himmelfahrt (kath., bulg.-, griechisch-, syrisch-orthodox)
22. Mariä Himmelfahrt (erithr.- u. koptisch-orthodox)
26. Paryushana, Fastenbeginn (Jain, Indien)

 

September  
11. Koptisches Neujahrsfest (Ägypten, Äthiopien, Eritrea)
14. Paryushana, Ende des Fastens (Jain, Indien)
30./1. Rosch ha-Schana, Jüdisches Neujahrsfest 5760, leitet zehn Tage des Gedenkens an die Erschaffung der welt ein. Darauf wird die Zeitrechnung des jüd. Kalenders zurückgeführt.

 

Oktober  
2. Mahatma Ghandis Geburtstag (Indien)
5.-7.. Durga Puja (hinduistisch)
7.-13.. Gedenkwoche für Cemya Scheikh-Adi (ezidisch)
9. Jam Kippur, Versöhnungstag (jüdisch)
14.-21. Sukkot - Laubhüttenfest (jüdisch)
20. Geburtstag des Báb (Bahá'i)
25. Diwali, Lichterfest (hinduistisch), Zeitpunkt spiritueller Wiedergeburt; außerdem Besuch von Lakshmi, der Göttin von Glück u. Wohlstand, auf der Erde
31. Reformationstag (evang.), 
Halloween (christl., keltischen Ursprungs)

 

November  
5 Guy-Fawkes-Nacht (Großbrit.)
12. Geburtstag Bahá´ ullás (Bahá'i)
Loi Krathong, Thail. Wasserfest
18. Feiertag des Herabstiegs Buddhas vom Götterhimmel (buddh.)
25. Beginn des fastenmonats Ramadan/Ramazan (islam., Bosnien-H., Türkei)
27. Beginn des Ramadan, (islam., Afghanist., Gambia, Saudi-Arab.)
28. Himmelfahrt des Abdu´l-Bahá, Sohn des Bahá u´IIa´h (Bahá'i)

 

Dezember  
4. Tag der Hl. Barbara (kath.) und der Windgöttin Iansa (synchret., Brasilien); Iansa ist die kämpferische Herrin von Wind u. Unwetter im afro-brasil. Candombé. Sie gilt als Beschützerin unabhängiger Frauen.
5. Santa Klaas (evang., Niederlande)
6. Nikolaustag (kath., bulg.-/griechisch./syr.-orthodox)
15. Fastenfest zu Ehren des Allmächtigen Tawissi-Melek (ezid.)
19. Nikolaustag (kopt.-/russ.-/serb.-orthodox)
22.-29. Chanukka, Lichterfest (jüd.)
ab 25./26. Seker Bayrami/Id ul Fitr - Fest des fastenbrechens (islam.)
25.-25. Weihnachten (anglik., eang., kath., griech.-/rum.-/syr.-orthodox)
31. Silvester

Zurück zum Artikel Millenien