Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 


  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Jährliche Flugkosten nach Heimat von der Steuer abseten (Gelesen: 542 mal)
vanille
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 35
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: vietnamesisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Jährliche Flugkosten nach Heimat von der Steuer abseten
13.02.2018 um 11:35:18
 
Hallo Community,
ich arbeite als Ingenieur in Deutschland und jedes Jahr fliege ich nach meine Heimat, um meine Eltern zu besuchen. Weiß jemand, ob ich die Kosten für das Flugticket von der Steuer absetzen kann ?
Viele Grüße
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
okatomy
Senior Top-Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 965

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Jährliche Flugkosten nach Heimat von der Steuer abseten
Antwort #1 - 13.02.2018 um 12:06:02
 
Wenn die Reise nicht geschäftlich bedingt ist wohl kaum. Es ist ja deine Freizeit, dein Urlaub. Wo du den verbringst und wen du besuchst ist deine Privatangelegenheit.

Es gibt aber auch Foren für Steuerfragen, da könntest du zur Sicherheit ja nochmal nachfragen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Reyhan
Full Top-Member
***
Offline




Beiträge: 329

Münsterland, Germany
Münsterland
Germany
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Jährliche Flugkosten nach Heimat von der Steuer abseten
Antwort #2 - 13.02.2018 um 18:30:39
 
Zitat:
um meine Eltern zu besuchen.


Es gibt unterschiedliche Interpretationen / Entscheidungen zu diesem Thema. Reich die Rechnung des Flugtickets unter Sonderausgaben ein.
Wichtig ist die Rechnung. Boarding Pass und / oder E-Ticket-Bestätigungen reichen nicht aus. Wenn die Fluglinie zuerst nicht mitspielt und eben auf E-Ticket / Boarding Pass verweist, verlange ausdrücklich schriftlich eine Steuerbescheinigung !

Falls Du Deine Eltern finanziell unterstützt weil notwendig, dann auch diese Belege einreichen.

Eine Steuererklärung, die beispielsweise von einem SteuerberaterIn durchgeführt wird, erzielt öfter mal positivere Resultate als wenn jemand selbst die Steuererklärung durchführt.

Reyhan
Zum Seitenanfang
  

..immer mit der Ruhe !
 
IP gespeichert
 
Alana
Senior Member
****
Offline


I love i4a


Beiträge: 148
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Jährliche Flugkosten nach Heimat von der Steuer abseten
Antwort #3 - 13.02.2018 um 20:00:18
 
Reyhan schrieb am 13.02.2018 um 18:30:39:
Es gibt unterschiedliche Interpretationen / Entscheidungen zu diesem Thema. Reich die Rechnung des Flugtickets unter Sonderausgaben ein.

Welche Entscheidung sollte es denn geben, nach der eine jährliche Fernreise zum Besuch der Eltern als Sonderausgabe absetzungsfähig sein soll? Was als Sonderausgabe absetzbar ist, ist im Gesetz genau festgelegt. Egal wie: Reisen zu den Eltern gehören nicht dazu.

Wenn überhaupt, käme maximal die "Außergewöhnliche Belastung" in die Überlegung, weil hier die Definition nicht so eng geschnürt ist wie bei den Sonderausgaben. Als "Außergewöhnliche Belastung" gelten Aufwendungen, die zwangsläufig sind, weil der Steuerpflichtige "sich ihnen aus rechtlichen, tatsächlichen oder sittlichen Gründen nicht entziehen kann und soweit die Aufwendungen den Umständen nach notwendig sind und einen angemessenen Betrag nicht übersteigen" (§ 33 (2) EStG).

Ob eine Argumentation greifen kann, dass der TS als Vietnamese hier einer sittlichen Verpflichtung unterliegt, der er sich nicht entziehen kann, kann man bezweifeln. Der Heimatbesuch hat ja sicher nicht nur einen Zwangscharakter, dem er notgedrungen den Urlaub opfert. Ein Urlaub in der Heimat hat für ihn ja auch Urlaubswert und stillt eigene Bedürfnisse.

Bei einer "Außergewöhnlichen Belastung" muss man generell bedenken, dass es hier eine finanzielle Zumutbarkeitsgrenze gilt (also man kann nur den Teil absetzen, der als nicht mehr zumutbar gilt). Zudem muss man nachweisen, inwieweit die Ausgabe wirklich zwangsläufig ist und angemessen ist. Wie man nachweisen will, dass genau eine Reise im Jahr zu den Eltern aus sittlichen Gründen absolut notwendig sein sollte, bleibt offen (ein kulturanthropologisches Gutachten?).

Deshalb bin ich mehr als skeptisch, dass es bei einer jährlichen Fernreise zum Besuch der Eltern irgendetwas abzusetzen gibt. Sonst könnte jeder Steuerpflichtige, dessen Eltern sich in Florida, Thailand oder Mallorca niedergelassen haben, seinen Urlaub von der Steuer absetzen (oder den regelmäßigen Heimaturlaub, wenn die Eltern immer noch in Mecklenburg-Vorpommern leben).
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
erne
Gold Member
****
Offline


I love i4a


Beiträge: 6.148

., Bayern, Germany
.
Bayern
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Jährliche Flugkosten nach Heimat von der Steuer abseten
Antwort #4 - 14.02.2018 um 19:03:45
 
Man kann "Familienheimfahrten" steuerlich absetzen.
Allerdings werden deine Eltern in diesem Zusammenhang nicht mehr zu Deiner Familie zählen, da du wohl nicht mehr minderjährig bist
Zum Seitenanfang
  

"wer Schreibfehler/Tippfehler findet, kann sie behalten" (Zitat von unbekannt)
ich hasse Facebook  
IP gespeichert
 
Reyhan
Full Top-Member
***
Offline




Beiträge: 329

Münsterland, Germany
Münsterland
Germany
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Jährliche Flugkosten nach Heimat von der Steuer abseten
Antwort #5 - 20.02.2018 um 11:42:50
 
Sorry für die Verwirrung : ich meinte natürlich die " aussergewöhnlichen Belastungen ".

Reyhan
Zum Seitenanfang
  

..immer mit der Ruhe !
 
IP gespeichert
 
erne
Gold Member
****
Offline


I love i4a


Beiträge: 6.148

., Bayern, Germany
.
Bayern
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Jährliche Flugkosten nach Heimat von der Steuer abseten
Antwort #6 - 20.02.2018 um 19:07:37
 
Reyhan schrieb am 20.02.2018 um 11:42:50:
ich meinte natürlich die " aussergewöhnlichen Belastungen ".


auch da haben die Tickets nichts zu suchen.
Geldüberweisungen an die Eltern aber können so u.U. abgesetzt werden
Zum Seitenanfang
  

"wer Schreibfehler/Tippfehler findet, kann sie behalten" (Zitat von unbekannt)
ich hasse Facebook  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema