Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 


  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seiten: 1 ... 4 5 6 
Thema versenden Drucken
FZF Deutsch - Marokko nötige Unterlagen und bestes Vorgehen (Gelesen: 4.994 mal)
Themen Beschreibung: Er Deutsch Sie Marokkanisch und lebt in Spanien, FZF wie am besten gemeinsam bewältigen?
Aras
Silver Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 2.397

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch/iranisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: FZF Deutsch - Marokko nötige Unterlagen und bestes Vorgehen
Antwort #75 - 27.12.2017 um 15:58:47
 
Oneplus schrieb am 27.12.2017 um 02:28:04:
Verhältnissmäßig würde es schon aufgrund der entfernung meiner frau zur av nicht mehr sein. Für sie wäre das auf irgend eine art und weise eine unangemessene härte da alleine hin zu müssen,...Sind ca. 620 km!!! 


Es ist wirklich überraschend wie oft man solch ein Argument liest... Natürlich ist die Entfernung zur AV kein Argument für eine Unangemessenheit. Denn so könnte man auch gleich die Flugreise nach Deutschland als unangemessen akzeptieren...
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
Oneplus
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 42

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: FZF Deutsch - Marokko nötige Unterlagen und bestes Vorgehen
Antwort #76 - 27.12.2017 um 21:22:49
 
Darf dem ehegatten zu dem zugezogen wird die fzf Akte in der abh gezeigt bzw zum lesen vorgelegt werden?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Online




Beiträge: 5.091

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Botsch., Kons.
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: FZF Deutsch - Marokko nötige Unterlagen und bestes Vorgehen
Antwort #77 - 27.12.2017 um 21:31:55
 
Nein.
Es könnten Informationen über den Ehepartner drinstehen, die er nicht weiß.

Ausnahme: Eine dahingehende Vollmacht des Ehegatten liegt vor.
Aber auch dann besteht kein Anspruch "auf alles", solange das Verfahren nicht abgeschlossen ist.

Damit Du das nicht für albern hältst:
Wir hatten mal eine gleichzeitige Ehegattenbefragung, wo beiden die Frage gestellt wurde "Haben Sie / hat Ihr Ehepartner eine chronische Erkrankung".
Sie antwortete "Nein / Nein".
Er antwortete "Sie nicht. / Ich bin seit Jahren psychisch krank, aber das weiß sie nicht."

Das Visum wurde erteilt - aber hätte sie diese Information durch uns erhalten dürfen?
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
Oneplus
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 42

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: FZF Deutsch - Marokko nötige Unterlagen und bestes Vorgehen
Antwort #78 - 27.12.2017 um 22:27:27
 
Petersburger schrieb am 27.12.2017 um 21:31:55:
Nein.
Es könnten Informationen über den Ehepartner drinstehen, die er nicht weiß.

Ausnahme: Eine dahingehende Vollmacht des Ehegatten liegt vor.
Aber auch dann besteht kein Anspruch "auf alles", solange das Verfahren nicht abgeschlossen ist.

Damit Du das nicht für albern hältst:
Wir hatten mal eine gleichzeitige Ehegattenbefragung, wo beiden die Frage gestellt wurde "Haben Sie / hat Ihr Ehepartner eine chronische Erkrankung".
Sie antwortete "Nein / Nein".
Er antwortete "Sie nicht. / Ich bin seit Jahren psychisch krank, aber das weiß sie nicht."

Das Visum wurde erteilt - aber hätte sie diese Information durch uns erhalten dürfen?



Hi, ja das ist absolut verständlich. Kann ich auch absolut nachvollziehen und ich finde es auch sehr gut das erteilt wurde und trotzdem die Privatsphäre gewahrt wurde. Unter Eheleuten oder generell obliegt es einem selbst offen über alles zu reden oder nicht.

Ich wollte das mal fragen bei der abh einfach um zu schauen woran es hakt, genaue Details usw hat man mir nur zwischen Tür und Angel bisher quasi mitgeteilt aber nicht richtig. Man gab mir quasi nur Stückchen. Ich hab der Dame gesagt das ich ein miteinander arbeiten eher bevorzugen würde als ein gegeneinander. Mit anderen Worten, alle offenen Fragen auf den Tisch oder in einen Brief damit meine Frau und ich die Möglichkeit haben diese aus dem Weg zu räumen.

Viele Dinge lassen sich bei uns sogar belegen. Aber aktuell ist nochmal wieder warten angesagt. Schriftlich haben wir noch garnix. Darum starte ich wohl auch über Silvester zu ihr Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Oneplus
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 42

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: FZF Deutsch - Marokko nötige Unterlagen und bestes Vorgehen
Antwort #79 - 04.01.2018 um 02:15:56
 
So und weiter geht's im neuen Jahr,...frohes neues in diesem Sinne allen Smiley

Leider mit Infos die...naja, bewertet dies einfach selber....hier meine kurze Zusammenfassung:

Abh hat 2 Unterlagen verlangt, hab ich besorgt bzw einfach paar Detail Infos zusammengestellt bezüglich der Vorehe meiner Frau...

Hin zum abgeben...

Ich: hallo abh, ich wollte nur 2 Unterlagen bezüglich...abgeben wo bei letzter vorsprechen drum gebeten wurde

Abh: ich nehme das nicht an

Ich: warum

Abh: Zitat "da habe ich jetzt keinen bock drauf" verlässt kommentarlos einfach den Raum und kommt nach ca. 6min mit Kaffeetasse zurück, Zitat "sie sind ja immer noch hier"

Ich: ich wusste erstmal garnicht was ich sagen sollte bzw wir ich reagieren sollte....

Nochmal ich: ich möchte bitte das sie die angeforderten Unterlagen entgegen nehmen und "mir dies jetzt bitte auch noch bestätigen/quittieren das ich sie eingereicht habe"

Abh: nein, Tschüß

Naja das war jetzt eigentlich schon die Zusammenfassung, anmerken muss ich das es ausgeschlossen ist das ich die vorher auf irgend einer Art und Weise genervt habe oder sonstiges. Die Dame kannte ich auch nicht, vorher war eine andere da. Von 7 Zimmern sind 6 nicht belegt.

Ebenfalls konnte man bei dem der vor mir dran war durch die geschlossenen Türe hören das die sich heftig angemault haben. Ich vermute einfach mal das der aufgrund ähnlichem durchgedreht ist oder so.

Naja bin dann mit den Unterlagen wieder gegangen. Weiter kam ich absolut nicht. Hab das ganze auch bis jetzt immer noch nicht wirklich verstanden.

Beim Tschüß sagte mir die Dame nen Raum und Namen wo ich mich beschweren kann wenn ich möchte. Habe ich aber nicht getan.

Die Sachen per Post oder Fax schicken oder per Email würde ja theoretisch auch gehen oder? Auf jeden Fall erlebt man Dinge die wirklich nicht mehr normal sind  Laut lachend
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Saxonicus
Gold Member
****
Offline




Beiträge: 5.063
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: sächsisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: FZF Deutsch - Marokko nötige Unterlagen und bestes Vorgehen
Antwort #80 - 04.01.2018 um 10:53:24
 
Oneplus schrieb am 04.01.2018 um 02:15:56:
Naja bin dann mit den Unterlagen wieder gegangen. Weiter kam ich absolut nicht. Hab das ganze auch bis jetzt immer noch nicht wirklich verstanden. Beim Tschüß sagte mir die Dame nen Raum und Namen wo ich mich beschweren kann wenn ich möchte. Habe ich aber nicht getan.

Warum hast Du nicht mit dem Abteilungsleiter oder dem Vorgesetzten der Sachbearbeiterin gesprochen, da hätte man die Angelegenheit möglicherweise sofort klären können?
Zum Seitenanfang
  

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht.
 
IP gespeichert
 
KaGe
Senior Top-Member
****
Offline




Beiträge: 741

Anne Küste, Germany
Anne Küste
Germany
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: FZF Deutsch - Marokko nötige Unterlagen und bestes Vorgehen
Antwort #81 - 04.01.2018 um 11:25:00
 
Oneplus schrieb am 04.01.2018 um 02:15:56:
Die Sachen per Post oder Fax schicken 

Das wäre auch mein Vorschlag. Mit der Post dann auch gern auch als Einschreiben, falls Zweifel am Zugang aufkommen. Das haben sie schon morgen im Haus und am Montag auf dem Tisch.
Man muß nicht immer die direkte *Konfrontation* suche, oft gehts per Post friedlicher. Die ABH will ja sowieso die Unterlagen für irgendetwas näher prüfen und nicht nur angucken... und das dauert.
Der Zugang per Post oder Fax erspart dir vorerst die Beschwerde. Das geht immer noch, falls sich nichts bewegt.

Hier half neulich schon, dass der aggressive MA (der immer gleich *Neee* rief, sobald die Person wegen eines wirklich wichtigen Problems den Raum betrat ) auch mal verdienten Urlaub hatte und sein Kollege ganz freundlich und entgegenkommend die wirklich ganz wichtige FB sofort innerhalb 15 min. ausgestellt hatte.
Manchmal menschelt es eben neben dem Stress auch in der Behörde.
Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 4 5 6 
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema