Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 


  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Familie ohne Pass in Eritrea und Pakistan (Gelesen: 938 mal)
Nomos_SH
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline




Beiträge: 17

Hamburg, Germany
Hamburg
Germany

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Familie ohne Pass in Eritrea und Pakistan
13.04.2017 um 10:11:04
 
Guten Tag,

ich frage für 2 Personen:

1. Anerkannter Flüchtling plant FZF. Familie befindet sich ohne gültige Dokumente in Eritrea und Sudan. Kind bei Großeltern in Eritrea. Mann im Sudan.

2. Anerkannter Flüchtling plant FZF. Familie befindet sich ohne gültige Dokumente in Pakistan.

Wie kann man hier Termine bei den jeweiligen Botschaften beantragen? Für Eritrea habe ich rausgefunden, dass wir die sog. "Emergency Travel Documents" benötigen (diese können von Personen beantragt werden die beim UNHCR und dem ARRA (äthiopische Flüchtlingsbehörde) als Flüchtlinge registriert sind. Die Behörde heißt Main Department for Immigration and Nationality Affairs.).

kennt sich jemand bei diesem Verfahren aus? Und wie beantragt man diese? Muss man sich in einem UNHCR Camp melden? Muss man dort wohnen? Ist es ungefährlich, sich bei der ARRA anzumelden? Diese Flüchtlinge befinden sich ja teilweise illegal in diesen Ländern.

Hat jemand Informationen für den Fall in Pakistan?

Vielen lieben Dank im Voraus!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
traute
Senior Member
****
Offline




Beiträge: 101
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Familie ohne Pass in Eritrea und Pakistan
Antwort #1 - 19.04.2017 um 10:21:37
 
Nomos_SH schrieb am 13.04.2017 um 10:11:04:
1. Anerkannter Flüchtling plant FZF. Familie befindet sich ohne gültige Dokumente in Eritrea und Sudan. Kind bei Großeltern in Eritrea. Mann im Sudan. 


Um eine FZF durchzusetzen, muß sie innerhalb von 3 Monaten nach Erhalt des Bescheides vom BAMF bei der örtlichen ABH eine Anzeige nach § 29 Abs.2 Satz 1 AufenthG schicken und sich diese bestätigen lassen.

Das Kind in Eritrea benötigt einen gültigen Paß. Dieser wird aber nicht ausgestellt. Es sei denn, sie bezahlt die 2% "Steuer" an die eritreische Regierung seit Abwesenheit aus dem Land. Das wären dann ca 1000 € pro Jahr Abwesenheit. Außerdem muß sie der Regierung eine Entschuldigung für ihre Flucht geben. Es ist nicht auszuschließen, dass ihre Eltern außerdem in Haft genommen werden.

Die deutsche Botschaft (und andere Behörden) akzeptieren keinerlei eritreische Urkunden. Ich vermute, sie hat nur eine kirchliche Urkunde über die Eheschließung (wie fast alle). Sie braucht aber eine standesamtliche Urkunde, um nachzuweisen, dass es ihr Ehemann ist. Falls sie diese hat, muß sie in deutsch übersetzt werden.
Außerdem braucht der Ehemann eine Registriernr. des Flüchtlingscamps und muß auch dort leben. Darauf achten, ob diese noch gültig ist, denn sie sind meist befristet.
Im online System der dt. Botschaft in Khartoum muß ein Termin für einen "Antrag auf Erteilung eines nationalen Visums" gestellt und etliche Formulare ausgefüllt werden. Termine dauern ca 1 Jahr.
Neuerdings will die Botschaft im Sudan auch einen eritreischen Paß sehen.

Ich bin seit 2015 dabei, FZF für Eritreer zu realisieren. Aufgrund der vielen Hürden scheint es mir unmöglich.
Bei Kindern kommt noch dazu, dass ein DNA Test verlangt wird.
Zum Seitenanfang
  

TG
traute13  
IP gespeichert
 
Nomos_SH
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline




Beiträge: 17

Hamburg, Germany
Hamburg
Germany

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Familie ohne Pass in Eritrea und Pakistan
Antwort #2 - 20.04.2017 um 10:15:55
 
Hallo Traute,

vielen Dank für die Informationen.

Meinst du das es auch für das Kind (das ohne Sorgeberechtigte ist) keine Möglichkeit besteht - ohne staatlichen Pass?

LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
traute
Senior Member
****
Offline




Beiträge: 101
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Familie ohne Pass in Eritrea und Pakistan
Antwort #3 - 20.04.2017 um 22:50:31
 
Es gibt keine Möglichkeit. Ich habe schon mehrere solcher "Fälle" gehabt. Aus Eritrea kann niemand ohne Paß ausreisen. Das gilt auch für Kinder! Pässe werden nicht ausgestellt. Du kannst dich gerne selber bei der dt. Botschaft in Eritrea informieren. Ich habe einigen Schriftwechsel von dort.
Zum Seitenanfang
  

TG
traute13  
IP gespeichert
 
Marie
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Familie ohne Pass in Eritrea und Pakistan
Antwort #4 - 20.06.2017 um 23:22:19
 
Für den Sudan heißt die entsprechende Behörde nicht ARRA sondern COR. ARRA ist die für Flüchtlinge zuständige Behörde in Athiopien. Die offiziellen Informationen zur FZF findest Du auf der Webseite der Deutschen Botschaft in Khartoum, wobei ich nicht weiß, wie Du ohne die DNA des Kindes eine familiäre Beziehung zwischen dem Mann im Sudan und der Frau in Deutschland nachweisen kannst.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
traute
Senior Member
****
Offline




Beiträge: 101
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Familie ohne Pass in Eritrea und Pakistan
Antwort #5 - 21.06.2017 um 08:02:50
 
Das Kind kann gar nicht aus Eritrea ausreisen, weil es keinen Paß bekommen wird.
Auch im Sudan wird von Eritreern jetzt ein eritreischer Reisepaß verlangt. In Äthiopien ist das nicht der Fall.
Zum Seitenanfang
  

TG
traute13  
IP gespeichert
 
Marie
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Familie ohne Pass in Eritrea und Pakistan
Antwort #6 - 21.06.2017 um 22:32:06
 
Was das Kind angeht, bin ich mit Dir einer Meinung. Es wird da keinen legalen Weg geben.
Die Situation mit der Paßbeschaffung für Eritreer im Sudan ist zur Zeit auch für mich ein Problem.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema