Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 


  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Ausländischen Reisepass beantragen = Staatsangehörigkeit beantragen? (Gelesen: 371 mal)
mac38
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Ausländischen Reisepass beantragen = Staatsangehörigkeit beantragen?
17.02.2017 um 20:10:32
 
Liebe Foristen, vielleicht könnt ihr mir mit dieser Frage weiter helfen.

ist einen freiwilligen Antrag auf einen ausländischen Reisepass (in Bezug auf den Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit) wie einen freiwilligen Antrag auf eine fremde Staatsangehörigkeit gleichgestellt?

Ich wurde im Ausland geboren und besitzte deswegen auch diese zweite Staatsangehörigkeit.

Muss ich gezätzlich irgendjemanden melden, wenn ich einen Reisepass (NICHT die Staatsangehörigkeit) beantragen habe? Und könnte ich in Zukunft Probleme mit der deutschen Staatsangehörigkeit bekommen?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Aras
Silver Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 1.699

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ausländischen Reisepass beantragen = Staatsangehörigkeit beantragen?
Antwort #1 - 17.02.2017 um 20:27:10
 
Wenn du aufgrund der Geburt in diesem Land kraft deren Gesetz die dortige Staatsangehörigkeit besitzt so ist es kein Antragserwerb. Den Pass zu beantragen wäre somit unproblematisch, da ja die Staatsangehörigkeit nicht dadurch erworben wird sondern nur ein ausweis- und reisedokument des Landes gewolltist.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
grisu1000
Gold Member
****
Online


i4a rocks!


Beiträge: 3.736
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ausländischen Reisepass beantragen = Staatsangehörigkeit beantragen?
Antwort #2 - 18.02.2017 um 00:08:47
 
mac38 schrieb am 17.02.2017 um 20:10:32:
Muss ich gezätzlich irgendjemanden melden, wenn ich einen Reisepass (NICHT die Staatsangehörigkeit) beantragen habe? Und könnte ich in Zukunft Probleme mit der deutschen Staatsangehörigkeit bekommen? 


Lebst du in Deutschland, wissen die Behörden doch sowieso von deiner zweiten Staatsangehörigkeit. Du hast sie sicherlich bei der Anmeldung beim Wohnort angegeben, da steht im Formular ja Staatsangehörigkeit(en).
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Offline




Beiträge: 4.440

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Botsch., Kons.
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ausländischen Reisepass beantragen = Staatsangehörigkeit beantragen?
Antwort #3 - 18.02.2017 um 05:39:27
 
grisu1000 schrieb am 18.02.2017 um 00:08:47:
Lebst du in Deutschland, wissen die Behörden doch sowieso von deiner zweiten Staatsangehörigkeit. Du hast sie sicherlich bei der Anmeldung beim Wohnort angegeben, da steht im Formular ja Staatsangehörigkeit(en).

Und auch wenn sie es nicht wissen und Du es bisher nicht angegeben hast, ändert das nichts.

Ein Passantrag aufgrund einer vorhandenen Staatsangehörigkeit ist kein Antrag auf Erwerb der Staatsangehörigkeit. Punkt.


Ob jemand gewusst hat, dass er eine zweite StAng besitzt, ist irrelevant.
Ob er irrtümlich meinte, ohne Pass die zweite StAng "nicht wirklich" zu besitzen, ist irrelevant.
Ob er die zweite StAng bewußt verschwiegen hat, ist für die Frage ob ein Passantrag beim zweiten Staat ein Antragserwerb der StAng i.S.d. § 25 Abs. 1 StAG ist ebenso vollständig irrelevant.
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
chr76
Junior Top-Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 191

Zürich, Zürich, Switzerland
Zürich
Zürich
Switzerland

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch und belgisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ausländischen Reisepass beantragen = Staatsangehörigkeit beantragen?
Antwort #4 - 23.02.2017 um 09:40:51
 
Wie so oft empfehle ich den Unterschied zwischen >>Staatsangehörigkeit und Reisepass<< zu durchdringen.

Probleme gibt es nur, wenn Du eine andere Staatsangehörigkeit beantragst und erhältst; "nur" wegen eines zusätzlichen Passes, welcher Dir aufgrund einer bereits bestehenden Staatsangehörigkeit zusteht, gibt es aus bundesdeutscher Sicht keinerlei Probleme.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema