Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 


  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Klage gegen Ablehnungsbescheid - welche Ziffer muss genannt werden? (Gelesen: 1.129 mal)
Themen Beschreibung: Klage Verwaltungsgericht
Eskiyana
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Klage gegen Ablehnungsbescheid - welche Ziffer muss genannt werden?
13.02.2017 um 08:09:35
 
Guten Morgen! Ich habe eine Klage für einen abgewiesenen Afghanen eingereicht, bin mir aber unsicher, ob ich die richtige Ziffer angegeben habe. Kann mir da jemand helfen? durch andere eingereichte Klagen glaube ich zwar, dass ich die richtige Ziffer genommen habe...
Zur Auswahl standen:
1. Die Flüchtlingseigenschaft wird nicht anerkannt
2. Der Antrag auf Asylanerkennung wird abgelehnt
3. Der subsidiäre Schutz wird nicht zuerkannt
4. Abschiebeverbote ...
Kann eine falsche Ziffer die Klage unwirksam machen?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
i4a-Ehrenmitglied
*****
Offline




Beiträge: 13.229

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Klage gegen Ablehnungsbescheid - welche Ziffer muss genannt werden?
Antwort #1 - 13.02.2017 um 11:10:34
 
Da klagst Du am besten gegen den gesamten Bescheid.

Du schreibst jetzt an der entscheidenen Stelle "..." . Ohne dass kannst Du natürlich keine abschließende Antwort erwarten.

Was immer geht: "Ich klage gegen den Bescheid und beantrage, ihn aufzuheben und mir die Flüchtlingseigenschaft zuzuerkennen." Dann nennst Du die Nummer und das Datum und kopierst zur Sicherheit die erste Seite vom Bescheid und knipst sie dran. Und dann schreibst Du "Die Begründung wird nachgereicht."

Wenn Du in der mündlichen Verhandlung Deine persönliche Verfolgung nicht richtig nachweisen kannst, verzichtest Du auf Flüchtlingseigenschaft und Asyl und beantragst per Protokoll nur noch den subsidiären Schutz, hilfsweise den Abschiebungsschutz, falls der nicht schon da ist.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
KaGe
Senior Top-Member
****
Offline




Beiträge: 614

Anne Küste, Germany
Anne Küste
Germany
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Klage gegen Ablehnungsbescheid - welche Ziffer muss genannt werden?
Antwort #2 - 13.02.2017 um 12:52:50
 
Eskiyana schrieb am 13.02.2017 um 08:09:35:
eine falsche Ziffer

Meinst du mit *Ziffer* ein AZ oder einen § oder was?

Alles wurde bei dem Afghanen abgewiesen? Und was ist mit einem Abschiebeverbot??
Du kannst jetzt noch eine Begründung nachreichen.
Bis verhandelt wird, geht noch viel *Liegezeit* ins Land.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema